Fahrrad wichtig für Verkehrswende

Der Deutsche Landkreistag ist überzeugt, dass das Fahrrad ein wesentlicher Baustein zur Verbesserung der Mobilität in der Fläche sein kann.

Rolle des Fahrrads auf dem Land nicht unterschätzen.
Rolle des Fahrrads auf dem Land nicht unterschätzen. © ADFC | Dieter Schulz

Der Präsident des Deutschen Landkreistags, Landrat Reinhard Sager, sagte: „Wir sollten das Rad in seiner Bedeutung auch auf dem Land nicht unterschätzen. Es spielt gerade in Verbindung mit dem Nahverkehr eine wichtige Rolle für nachhaltige und umweltfreundliche Mobilitätslösungen.“

Oft seien Förderprogramme und -bedingungen auf Großstädte und Ballungsräume zugeschnitten, kritisiert Sager. In vielen Landkreisen seien interkommunale Radverkehrs- und Radwegekonzepte erarbeitet worden, die nicht nur die Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen, sondern auch ländliche und touristische Wege einbeziehen. So ließen sich zusätzliche Synergien zwischen touristischen Angeboten und dem Alltagsverkehr schaffen.

Radverkehr endet nicht an Gemeindegrenzen

Der Deutsche Landkreistag erwartet von Bund und Ländern, dass die Förderung von Radwegen nicht an Gemeindegrenzen endet und der Radverkehr stärker als bislang als Netz verschiedener Fortbewegungsmittel gesehen wird.

Der ADFC begrüßt, dass sich der Deutsche Landkreistag für das Fahrrad und seine Bedeutung für die Verkehrswende ausspricht: Mobilität abseits der Ballungsgebiete braucht zusätzliche Maßnahmen und erweiterte Konzepte.


Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular
https://hohenneuendorf.adfc.de/neuigkeit/fahrrad-wichtig-fuer-verkehrswende-1

Bleiben Sie in Kontakt